Frau läuft im Park

Ist Semaglutid zum Abnehmen für mich geeignet?

Endlich ein Abnehm-Medikament, das wirkt – Semaglutid wird oft als Durchbruch in der medizinischen Behandlung von Fettleibigkeit gesehen. Nachhaltige Gewichtsverluste erreichen Sie aber auch mit Semaglutid nur durch eine Ernährungsumstellung. Oviva hilft Ihnen! 

Adipositas-Therapie starten

Das Wichtigste in Kürze

  • Semaglutid wird als Diabetes- und Abnehm-Medikament eingesetzt.
  • Semaglutid ist rezeptpflichtig. Wenn Sie Semaglutid zum Abnehmen verwenden, müssen Sie das Medikament selbst bezahlen.
  • Im ersten Jahr der Behandlung führt Semaglutid zu einer durchschnittlichen Gewichtsreduktion von etwa 15 Prozent. (Aber Achtung: Im Weiteren lässt die Wirksamkeit stark nach.)
  • Wichtig für nachhaltige Erfolge ist, dass Sie auch Ihre Ernährung umstellen und sich mehr bewegen. Hierbei unterstützt Sie Oviva gern!

Wichtig:

Dieser Artikel beleuchtet nur den Wirkstoff Semaglutid. In Deutschland sind aktuell die Wirkstoffe Orlistat unter dem Handelsnamen Xenical®, Liraglutid unter dem Handelsnamen Saxenda® und Semaglutid unter dem Handelsnamen Wegovy® als Antiadiposita zugelassen.

Was ist Semaglutid?

Semaglutid ist ein Wirkstoff zur medikamentösen Behandlung von Diabetes Typ 2 und Fettleibigkeit. Semaglutid wurde zunächst zur Senkung des Blutzuckers eingeführt. Nachträglich stellte sich heraus, dass das Mittel bei vielen Diabetiker*innen zu einer deutlichen Gewichtsabnahme führte, und die Zulassung wurde in der Folge auf den Einsatz als Abnehm-Medikament erweitert.

Semaglutid gibt es unter den Handelsnamen Ozempic und Rybelsus als Diabetes-Medikament und unter dem Namen Wegovy als Abnehm-Medikament. Ozempic und Wegovy sind Injektionslösungen, die in Fertigspritzen für die häusliche Anwendung zur Verfügung stehen. Rybelsus ist eine Tablette und damit einfacher anzuwenden. Auch wenn nur Wegovy als Abnehm-Medikament zugelassen ist, können grundsätzlich auch Ozempic und Rybelsus im sogenannten Off-Label-Einsatz zum Abnehmen verordnet werden. Alle drei Medikamente sind nur auf Rezept erhältlich.

Wie wirkt Semaglutid?

Semaglutid verlängert das Sättigungsgefühl nach einer Mahlzeit und dämpft den Appetit. Anwender*innen berichten speziell auch von einem merklichen Nachlassen des Heißhungers auf ungesunde Nahrungsmittel.

Die Wirkung von Semaglutid beruht auf seiner Ähnlichkeit mit dem Hormon GLP-1. GLP-1 wird nach jeder Mahlzeit im Verdauungstrakt produziert und beeinflusst Appetit und Sättigungsgefühl, indem es die Entleerung des Magens verzögert und im Gehirn an bestimmte Rezeptoren bindet. Darüber hinaus kurbelt es die Produktion von Insulin an, hemmt die Freisetzung in der Leber gespeicherter Glukose und senkt so den Blutzuckerspiegel. Semaglutid zeigt im Körper die gleichen Effekte. Aber während GLP-1 nur kurzfristig wirkt und dann rasch wieder abgebaut wird, bleibt Semaglutid wesentlich länger aktiv.

Junge Frau steht vor Fenster

Für wen ist Semaglutid geeignet?

Semaglutid kann bei übergewichtigen Menschen die Gewichtsabnahme wirkungsvoll fördern. Die Zielgruppe von Semaglutid umfasst stark übergewichtige, adipöse Erwachsene

  • mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 30 ohne weitere Kriterien
  • mit einem BMI über 27 und gesundheitlichen Risiken wie etwa Diabetes, erhöhten Blutfettwerten, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen, Gelenkerkrankungen oder obstruktiver Schlafapnoe, auf die sich eine Gewichtsabnahme günstig auswirkt

Voraussetzung für die Verordnung von Semaglutid sind vorausgegangene erfolglose Versuche, auf anderen Wegen abzunehmen. Die Behandlung wird unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt und sollte unbedingt durch eine Ernährungsumstellung und verstärkte körperliche Aktivität unterstützt werden.

Schwangere und Stillende dürfen Semaglutid nicht anwenden. Auch bei schweren Einschränkungen der Nieren- oder Leberfunktion sowie bei schwerer Herzinsuffizienz sollte Semaglutid nicht verordnet werden.

Welche Nebenwirkungen hat Semaglutid?

Sehr häufige Nebenwirkungen

  • Mehr als die Hälfte der Patient*innen leidet anfänglich unter Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Verstopfung. Diese Beschwerden lassen bei der Fortsetzung der Behandlung in der Regel nach. 

Häufige und gelegentliche Nebenwirkungen

  • Kopfschmerzen
  • Schwindel
  • Niedriger Blutdruck
  • Erhöhung der Herzfrequenz

Seltene Risiken

  • Entzündungen der Gallenblase
  • Gallensteine
  • Entzündungen der Bauchspeicheldrüse 

Jetzt zu Ihrem Dauerwohlfühlgewicht

  • Im Schnitt >3,2% Gewichtsverlust in nur 12 Wochen
  • Über 500.000 zufriedene Teilnehmer*innen weltweit
  • Langfristige Erfolge ohne Jojo-Effekt
  • 100% Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen

Jetzt kostenlos starten

Ist die Sicherheit von Semaglutid gegeben?

Semaglutid gilt als sicher. Viele Mediziner*innen argumentieren zudem, dass die aus der Behandlung resultierende Gewichtsreduktion zahlreiche gefährliche, durch Übergewicht verursachte Gesundheitsrisiken mindert und sich damit trotz eventueller seltener erheblicher Nebenwirkungen generell eine positive Nutzen-Risiko-Balance ergibt.

Die Wahrheit ist allerdings auch, dass noch keine belastbaren Daten zur Langzeitsicherheit von Semaglutid vorliegen – eine etwas beunruhigende Wissenslücke, da die Behandlung potenziell langfristig fortgesetzt werden muss. In Tierexperimenten lösten Semaglutid und andere GLP-1-ähnliche Wirkstoffe in einigen Fällen Krebserkrankungen der Bauchspeicheldrüse und der Schilddrüse aus. Bei Menschen sind derartige gravierende Komplikationen bislang jedoch nicht berichtet worden.

Wie kann Semaglutid in Kombination mit einer Ernährungsumstellung helfen?

Semaglutid wird von vielen Ärzt*innen als wichtiger Durchbruch in der medizinischen Behandlung von Fettleibigkeit angesehen. 

Allerdings hat Semaglutid auch einen kleinen Haken: Nach dem ersten Jahr lässt die Wirkung deutlich nach, und fortgesetzte Behandlung erzielt kaum noch neue Gewichtsverluste. Bislang gibt es keine Erklärung, warum das so ist. Wird das Medikament abgesetzt, nehmen die meisten Patient*innen erneut zu. Das bedeutet: Damit das erreichte Gewicht gehalten werden kann, muss die Therapie potenziell lebenslang weitergeführt werden – und das wahrscheinlich ohne nennenswerte zusätzliche Gewichtsabnahme. 

Mit anderen Worten: Die Langzeitgewichtsverluste, die Sie mit Semaglutid erreichen können, erreichen Sie vermutlich nahezu zur Gänze innerhalb eines Jahres. Um das Beste aus der Behandlung herauszuholen, sollten Sie das Medikament daher unbedingt mit einer konsequenten Ernährungsumstellung und verstärkter körperlicher Aktivität kombinieren.

Diese wichtigen Lebensstiländerungen verbessern nicht nur die mittelfristigen Erfolgschancen beim Abnehmen, sondern stellen auch sicher, dass Sie die erreichten Resultate möglichst langfristig halten können – optimalerweise sogar ohne weitere medikamentöse Behandlung. Dafür sollten Sie sich professionelle Unterstützung holen!

Testimonial von Oviva

Ich habe mich nicht mehr wohl gefühlt, da ich stark zugenommen hatte. Ich war schlapp und energielos. Dann habe ich mit Oviva begonnen. Ich habe jetzt knapp 25 kg abgenommen, trotz kleinerer und größerer Sünden. Bei Oviva muss man nicht Kalorien zählen, man ändert im Laufe der Zeit das Bewusstsein für Essen und lernt, mit Nahrungsmitteln umzugehen, auch mit den vermeintlich schlechten. Ich konnte meinen gesamten Kleiderschrank von XL auf M umstellen. Ich bin fitter, mobiler und fahre fast nur noch mit dem Rad.

Kathrin P.

Wie kann Oviva hier unterstützen?

Oviva bietet Menschen, die abnehmen wollen, ein vielfach erprobtes, von den Krankenkassen anerkanntes und finanziertes Unterstützungsprogramm an. Sie können unsere Leistungen „solo“ in Anspruch nehmen – oder als Ergänzung zu einer medikamentösen Behandlung, etwa mit Semaglutid.

Unsere Philosophie ist: Nachhaltige Erfolge beim Abnehmen lassen sich weder durch Diäten noch allein durch Medikamente erzielen, sondern nur durch eine langfristige Umstellung von Ernährungs- und Lebensgewohnheiten. Mit einer ausgewogenen Ernährung und mehr körperlicher Aktivität purzeln die Kilos zwar nicht mit atemberaubender Geschwindigkeit, aber dafür stetig und ohne drohenden Jojo-Effekt – letzterer macht nämlich den Erfolg jeder Crash-Diät rasch wieder zunichte. 

Oviva unterstützt Sie bei diesen wichtigen langfristigen Veränderungen. Im persönlichen online Gespräch vermitteln unsere geschulten Ernährungsfachkräfte Ihnen wichtiges Wissen und clevere, auf Ihre Situation zugeschnittene Tipps, wie Sie sich ausgewogen ernähren können. Zusätzlich stellen wir Ihnen die Oviva App zur Verfügung – einen digitalen Helfer, mit dem Sie jeden Tag Ihre Ziele im Auge behalten. Zu den nützlichen Funktionen der App gehören

  • das Foto-Esstagebuch – dokumentiert Ihre Ernährung mit einem Klick 
  • die Chat-Funktion – hält Sie in Kontakt mit Ihrer Ernährungsfachkraft falls es zu Problemen kommt
  • übersichtliche grafische Darstellungen – zeigen Ihnen Ihre Fortschritte
  • Erinnerungen und Tipps – sorgen täglich dafür, dass Sie bei der Stange bleiben
  • Informative, leicht verständliche Lektionen zu Ernährungs- und Abnehm-Themen – erweitern Ihr Wissen.

Wenn Sie von Adipositas betroffen sind oder an Begleiterkrankungen von Übergewicht leiden, können Sie sich Oviva ganz einfach von Ihrem Arzt verschreiben lassen – und anders als bei Semaglutid übernehmen fast alle deutschen Krankenkassen die Kosten* für unsere Ernährungs- und Verhaltensumstellung! Oviva ist damit für Sie komplett kostenfrei*. Hier finden Sie heraus, ob Ihre Versicherung dazugehört.

Jetzt prüfen

Oviva App Foto-Ess-Tagebuch

Foto-Ess-Tagebuch verwenden

Erfassen Sie Ihre täglichen Mahlzeiten ganz einfach per Foto direkt in der App.

Oviva App Zielsetzung

Ziele setzen

Sie erhalten personalisierte Vorschläge für Aufgaben, um Ihrem Ziel näher zu kommen.

Oviva App Essgewohnheiten erkennen

Essgewohnheiten erkennen

Bereits nach einigen Tagen erhalten Sie eine Analyse Ihrer Mahlzeiten.

Lernmaterial erarbeiten

Mit Lerninhalten rund um Ernährung, Bewegung und Motivation werden Sie selbst zum Experten.

Chat-Feedback erhalten

Bei Fragen ermöglicht die App jederzeit den Austausch mit Ihrer Ernährungsfachkraft.

Freundliche Ernährungsberaterin in einem Patientengespräch

Geprüft durch:

Veronika Albers
Veronika Albers ist Diplom-Ökotrophologin und arbeitet als zertifizierte Ernährungsberaterin (VFED) bei Oviva. Sie glaubt an das hybride Ernährungsberatungsmodell – persönliche Beratung mit technischer Unterstützung der Oviva App.

 

*Die Kosten für Oviva Direkt werden auf Rezept von allen gesetzlichen Krankenkassen, die Kosten für weitere Oviva Abnehm-Programme von über 40 Partner-Krankenkassen übernommen.

Oviva Ernährungsberatung

Zum Dauerwohlfühlgewicht mit der Oviva App

  • Praktisches Foto-Ess-Tagebuch
  • Mit Ärzt*innen entwickelt
  • Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen. Ist auch Ihre Krankenkasse dabei?

Jetzt prüfen

  • Google Playstore Rating Juni 2023