Frau sitzt am Laptop und informiert sich über Liraglutid.

Ist Liraglutid zum Abnehmen für mich geeignet?

‌Liraglutid ist der Wirkstoff der Abnehmspritze Saxenda. Das Medikament kann das Abnehmen erleichtern, funktioniert aber nur in Kombination mit einer Ernährungsumstellung und mehr Bewegung. Dabei hilft Ihnen Oviva.

Jetzt Adipositas-Therapie starten

Das Wichtigste in Kürze

  • Liraglutid dämpft den Appetit, steigert das Sättigungsgefühl und hilft so beim Abnehmen. 
  • Die Kosten der täglichen Liraglutid-Spritze werden von den Krankenkassen nicht übernommen.
  • Auch mit Liraglutid gilt: Ohne Ernährungsumstellung kein nachhaltiger Abnehmerfolg. Oviva berät und unterstützt Sie in allen Ernährungsfragen!

Wichtig:

Dieser Artikel beleuchtet nur den Wirkstoff Liraglutid. In Deutschland sind aktuell die Wirkstoffe Orlistat unter dem Handelsnamen Xenical®, Liraglutid unter dem Handelsnamen Saxenda® und Semaglutid unter dem Handelsnamen Wegovy® als Antiadiposita zugelassen.

Was ist Liraglutid?

Liraglutid ist ein sogenannter GLP1-Rezeptoragonist – ein Wirkstoff, der die Funktion des körpereigenen Hormons GLP1 imitiert. GLP1-Rezeptoragonisten kommen als Blutzuckersenker in der Therapie von Typ-2-Diabetes zum Einsatz, einige von ihnen haben sich aber auch als wirksame Adipositas-Medikamente erwiesen und bewährt. Neben Liraglutid gehört dazu unter anderem auch das einige Jahre später eingeführte Semaglutid

Unter dem Namen Saxenda steht Liraglutid seit 2014 als Abnehm-Medikament zur Verfügung. In anderer Dosierung wird Liraglutid unter dem Namen Victoza zur Blutzuckersenkung bei Diabetes eingesetzt. Der Wirkstoff kommt in Fertig-Injektionsstiften für die Anwendung daheim und muss täglich gespritzt werden. Die Liraglutid-Spritze ist nur auf ärztliche Verordnung erhältlich.

Wie wirkt Liraglutid?

Liraglutid verringert den Appetit und verstärkt das Sättigungsgefühl nach dem Essen. Die Erklärung dafür liefert die bereits erwähnte Ähnlichkeit mit dem körpereigenen Hormon GLP1. GLP1 wird im Magen-Darm-Trakt nach jeder Mahlzeit ausgeschüttet und gelangt dann auch ins Blut. Es verlangsamt die Entleerung des Magens und bindet im Gehirn an Rezeptoren, die Hunger und Sättigungsgefühl signalisieren. Liraglutid aktiviert im Körper die gleichen Mechanismen, wirkt aber länger als GLP1, da es langsamer abgebaut wird.

(Der Forschung im Bereich der GLP1-Rezeptoragonisten ist es gelungen, die Wirkdauer dieser Stoffe weiter zu verlängern. Während Liraglutid einmal täglich injiziert werden muss, genügt beim später eingeführten Semaglutid eine wöchentliche Spritze.) 

Liraglutid senkt auch erhöhte Blutzuckerwerte, da es unter anderem die Freisetzung von Insulin stimuliert. Bei normalem Blutzuckerspiegel ist diese Wirkung weniger ausgeprägt, daher führt Liraglutid kaum zu Unterzuckerung.

Für wen ist Liraglutid geeignet?

Liraglutid unterstützt stark übergewichtige Menschen bei der Gewichtsabnahme. Der Wirkstoff kann nur bei Adipositas und zusätzlich bei Übergewicht verschrieben werden, wenn durch das Übergewicht verursachte Begleiterkrankungen vorliegen. Zur Zielgruppe gehören neben Erwachsenen auch Jugendliche – das Medikament ist ab zwölf Jahren verordnungsfähig.

Kriterien für die Verordnung der Liraglutid-Spritze sind:

  • Body-Mass-Index (BMI) ab 30 (Adipositas) bzw. das altersentsprechende Äquivalent bei Jugendlichen
  • BMI ab 27 (starkes Übergewicht) bzw. das altersentsprechende Äquivalent bei Jugendlichen plus Diabetes, erhöhte Blutfettwerte, Bluthochdruck, Herzerkrankungen oder andere gewichtsbedingte Gesundheitsrisiken
  • Mehrere erfolglose Versuche, ohne Medikamente Gewicht zu verlieren

Nicht empfohlen wird Liraglutid vor und während einer Schwangerschaft und für stillende Mütter. Auch älteren Menschen ab 75 Jahren und Patient*innen mit stark eingeschränkter Nieren-, Leber- oder Herzfunktion raten Ärzt*innen von der Verwendung von Liraglutid ab. 

Die Behandlung mit Liraglutid muss unter ärztlicher Aufsicht erfolgen – nehmen Sie vor allem am Anfang der Therapie regelmäßige Untersuchungstermine wahr, um eventuelle Nebenwirkungen während der Eindosierung des Medikaments zu erkennen und zu adressieren. 

Jetzt zu Ihrem Dauerwohlfühlgewicht

  • Im Schnitt >3,2% Gewichtsverlust in nur 12 Wochen
  • Über 500.000 zufriedene Teilnehmer*innen weltweit
  • Langfristige Erfolge ohne Jojo-Effekt
  • 100% Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen

Jetzt kostenlos starten

Welche Nebenwirkungen hat Liraglutid?

Typische Nebenwirkungen

  • Liraglutid führt häufig zu Magen-Darm-Beschwerden: Vor allem in der Anfangsphase der Behandlung leiden viele Anwender*innen an Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen sowie an Durchfall oder Verstopfung. Um diese Nebenwirkungen zu reduzieren, wird die Behandlung mit einer niedrigen Dosis begonnen, die im Laufe einiger Wochen gesteigert wird. Später lassen die geschilderten Beschwerden in der Regel nach.
  • Auch Kopfschmerzen, Schwindel und Müdigkeit sind häufige Nebeneffekte der Anwendung von Liraglutid.
  • Durchaus erwünscht, aber dennoch unter den Nebenwirkungen gelistet ist Appetitlosigkeit – es ist ja gerade seine Wirkung auf Appetit und Sättigungsgefühl, die Liraglutid beim Abnehmen wirksam macht.

Seltene Nebenwirkungen

Da Liraglutid bereits seit 2009 als Diabetes-Medikament eingesetzt wird, liegen bereits längerfristige Erfahrungen zur Sicherheit des Wirkstoffs vor. Anfängliche Befürchtungen, Liraglutid könne – so wie in vorangegangenen Tierexperimenten mit Nagetieren – auch beim Menschen das Risiko von Schilddrüsenkrebs und anderen gefährlichen Tumorerkrankungen erhöhen, haben sich bislang nicht bewahrheitet. Eine über fünf Jahre geführte große Studie kommt zu dem Schluss, dass bei den Anwendern von Liraglutid kein erhöhtes Schilddrüsenkrebsrisiko besteht.

Wie kann Liraglutid in Kombination mit einer Ernährungsumstellung helfen?

Liraglutid beeinflusst das Hunger- und Sättigungsgefühl. Mit der täglichen Abnehmspritze haben Sie weniger Appetit und sind nach dem Essen schneller und länger satt. Bei vielen Anwendern wird auch das Verlangen nach Süßem und anderen ungesunden Snacks gedämpft. So fällt es Ihnen mit Liraglutid insgesamt leichter, weniger zu essen.

Um effektiver und vor allem auch gesünder abzunehmen, wird empfohlen, die Anwendung von Liraglutid mit einer Ernährungsumstellung und einem Bewegungsprogramm zu ergänzen. So vermeiden Sie, dass es zu Nährstoffmangel kommt, und erhöhen den Energieumsatz Ihres Körpers. 

Mit Liraglutid plus Lebensstiländerungen können Sie im ersten Jahr der Behandlung eine Gewichtsabnahme von etwa fünf bis zehn Prozent Ihres Körpergewichts erwarten.

Nur leider: Vieles deutet darauf hin, dass sich der Körper längerfristig an das Medikament gewöhnt. Weiterführung der Behandlung stabilisiert dann zwar den erreichten Langzeitgewichtsverlust, bringt aber nur noch geringe zusätzliche Fortschritte. Ob dieser Erfolg bei Menschen, die das Medikament nicht auch zur Blutzuckerkontrolle benötigen, den Aufwand und die Kosten der fortgesetzten täglichen Liraglutid-Spritze rechtfertigt, muss im Einzelfall beurteilt werden. 

Studien haben auch gezeigt, dass Patient*innen nach dem Absetzen des Medikaments häufig wieder zunehmen. Um Ihr neues Gewicht ohne die tägliche Spritze weiterhin zu halten, müssen Sie die neuen Lebens- und Ernährungsgewohnheiten konsequent beibehalten.

Die Krankenkassen kommen für die medikamentöse Behandlung von Übergewicht bislang nicht auf. Wenn Sie Liraglutid zum Abnehmen nutzen, müssen Sie die Behandlungskosten von monatlich etwa 290 Euro selbst tragen.

Testimonial von Oviva

Ich habe mich nicht mehr wohl gefühlt, da ich stark zugenommen hatte. Ich war schlapp und energielos. Dann habe ich mit Oviva begonnen. Ich habe jetzt knapp 25 kg abgenommen, trotz kleinerer und größerer Sünden. Bei Oviva muss man nicht Kalorien zählen, man ändert im Laufe der Zeit das Bewusstsein für Essen und lernt, mit Nahrungsmitteln umzugehen, auch mit den vermeintlich schlechten. Ich konnte meinen gesamten Kleiderschrank von XL auf M umstellen. Ich bin fitter, mobiler und fahre fast nur noch mit dem Rad.

Kathrin P.

Wie kann Oviva hier unterstützen?

Oviva bietet verschiedene Programme für Menschen, die nachhaltig abnehmen möchten. Die digitale Adipositas-Therapie von Oviva richtet sich an Übergewichtige mit und ohne Begleiterkrankungen, an Menschen vor und nach bariatrischen Operationen und auch an Anwender*innen von Abnehm-Medikamenten wie Liraglutid.

Ob mit oder ohne Medikamente: Oviva hilft Ihnen dabei, Ihre Ernährung und Ihren Alltag so umzugestalten, dass langfristig stabile Gewichtsverluste möglich werden – ohne Hungern und Diäten.

Setzen Sie gemeinsam mit Ihrer Ernährungsfachkraft realistische Ziele und nutzen Sie anschließend die Smartphone-App, die Sie in Ihrem Alltag rund um die Uhr beim Erreichen Ihrer Ziele unterstützt.

  • Mit der App dokumentieren Sie Ihre Ernährung – ganz einfach mit dem Foto-Esstagebuch. Die App analysiert ihre Ernährung und gibt ihnen Feedback, welche Lebensmittel sie zu viel essen und welche sie mehr in Ihre Mahlzeiten einbauen sollten.
  • Sie führen Buch über Ihr Gewicht, Ihre körperliche Aktivität, über körperliches und psychisches Befinden – und verlieren so Ihre Ziele nie aus den Augen.
  • Sie erhalten täglich Erinnerungen und Hinweise, die helfen, jedes kleine Motivations-Tief zu überwinden.
  • Und Sie nutzen die umfangreichen, gut aufbereiteten Lektionen, um Ihr Wissen rund um Abnehmen und Ernährung zu erweitern.

Oviva Patient*innen verlieren in zwölf Wochen übrigens auch ohne Medikamente mehr als 3,2 Prozent Ihres Ausgangsgewichts – das kann sich mit den Zahlen von Liraglutid durchaus messen!

Oviva App Foto-Ess-Tagebuch

Foto-Ess-Tagebuch verwenden

Erfassen Sie Ihre täglichen Mahlzeiten ganz einfach per Foto direkt in der App.

Oviva App Zielsetzung

Ziele setzen

Sie erhalten personalisierte Vorschläge für Aufgaben, um Ihrem Ziel näher zu kommen.

Oviva App Essgewohnheiten erkennen

Essgewohnheiten erkennen

Bereits nach einigen Tagen erhalten Sie eine Analyse Ihrer Mahlzeiten.

Lernmaterial erarbeiten

Mit Lerninhalten rund um Ernährung, Bewegung und Motivation werden Sie selbst zum Experten.

Chat-Feedback erhalten

Bei Fragen ermöglicht die App jederzeit den Austausch mit Ihrer Ernährungsfachkraft.

Freundliche Ernährungsberaterin in einem Patientengespräch

Geprüft durch:

Veronika Albers
Veronika Albers ist Diplom-Ökotrophologin und arbeitet als zertifizierte Ernährungsberaterin (VFED) bei Oviva. Sie glaubt an das hybride Ernährungsberatungsmodell – persönliche Beratung mit technischer Unterstützung der Oviva App.

 

Oviva Ernährungsberatung

Zum Dauerwohlfühlgewicht mit der Oviva App

  • Praktisches Foto-Ess-Tagebuch
  • Mit Ärzt*innen entwickelt
  • Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen. Ist auch Ihre Krankenkasse dabei?

Jetzt prüfen

  • Google Playstore Rating Juni 2023