Älteres Pärchen macht Yoga

Ist Abnehmen im Alter möglich? 10 Tipps für nachhaltigen Erfolg

Abnehmen ist im Alter anspruchsvoller. Dabei lohnt sich eine Gewichtsreduktion zu jedem Zeitpunkt, um das Risiko für Folgeerkrankungen zu senken. Oviva verrät Ihnen Abnehm Tipps, mit denen es in jedem Alter gelingt.

Abnehmprogramm starten

Das Wichtigste in Kürze

  • Abnehmen ist in jedem Alter möglich und bei starkem Übergewicht empfohlen, um das Krankheitsrisiko zu senken. 
  • Altersbedingte Veränderungen des Stoffwechsels führen zu Muskelabbau und zu einem geringeren Energiebedarf, der dementsprechend schneller gedeckt ist. Dadurch wird das Abnehmen erschwert. 
  • In einer professionellen Ernährungsberatung erfahren Sie die alters- und geschlechtsspezifischen Anforderungen an Ihre Ernährung. Die verschiedenen Programme von Oviva können Sie unterstützen. 
  • Gesundes Abnehmen erstreckt sich nicht nur über das Essverhalten, sondern lässt sich auch mit einigen psychologischen Kniffen erreichen.

Kann man im Alter abnehmen?

Die gute Nachricht zuerst:

Auch im Alter können Sie noch abnehmen. Jedoch: Im Vergleich zu den jungen Jahren fällt es oft schwerer und es ist mit einigen Besonderheiten verbunden.

Das richtige Zusammenspiel aus Bewegung und Ernährung ist ausschlaggebend. Dementsprechend geht aktives Abnehmen mit Veränderungen einher, auf die der Körper im fortgeschrittenen Alter empfindlich reagieren kann. Wer also aktiv und gesund abnehmen möchte, auch, um gewichtsbedingte Krankheitsrisiken zu vermeiden, sollte das Vorhaben vorher mit der Ärztin oder dem Arzt besprechen. Vor allem dann, wenn bereits eine Erkrankung oder gesundheitliche Einschränkung vorhanden ist. 

Mit steigendem Lebensalter erhöht sich auch der Anteil an Adipositas-Betroffenen in Deutschland. Damit wächst für viele Menschen auch das Risiko, gesundheitliche Probleme zu bekommen und auf Hilfe angewiesen zu sein. Das Abnehmen über 50 ist also wichtig, um lange gesund leben zu können. 

Wann ist es sinnvoll, im Alter abzunehmen?

Gewicht verlieren im Alter – muss das noch sein? Wenn das oft schon jahrelang bestehende Übergewicht die Lebensqualität einschränkt oder Gesundheitsprobleme verursacht, ist eine Gewichtsabnahme auch im Alter noch sehr sinnvoll. Selbst jenseits der 70 lässt sich das Gesundheitssteuer noch einmal herumreißen. So gewinnen Sie wertvolle gesunde Lebenszeit. 

Altersleiden wie schmerzende Gelenke, Typ-2-Diabetes, Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Rheuma, ja sogar Alzheimer und Demenz können durch eine Gewichtsabnahme positiv beeinflusst werden. Uneingeschränkt empfehlenswert ist das Abnehmen im Alter bei ungesunden Werten des Body-Mass-Index (BMI).

Der BMI wird aus Körpergewicht und Körpergröße berechnet und ermöglicht es unter anderem zu bewerten, wie gravierend vorhandenes Übergewicht ist. Ab einem BMI von 30 ist Abnehmen grundsätzlich empfehlenswert.

Ich habe mit der Oviva App eine kontinuierliche Gewichtsreduzierung von 12 kg erreicht. Das alles durch eine Ernährungsumstellung – ohne Hunger und Verbote.

Henry P.

Welcher BMI-Wert ist im Alter normal?

Studien haben gezeigt, dass ältere Menschen mit leichtem Übergewicht ein geringeres Sterberisiko haben. Deshalb wurde der Bereich normaler BMIs altersabhängig etwas nach oben verschoben.

LebensalterNormaler BMI-Bereich
25 bis 34 20 – 25 
35 bis 44 21 – 26 
45 bis 5422 – 27 
55 bis 6523 – 28 
über 6524 – 29 

Kennen Sie Ihren BMI? Hier geht es zu unserem BMI-Rechner.

Gegen kleine Unterhaut-Fettpolster ist also gerade im Alter überhaupt nichts zu sagen. Das Problem ist das Bauchfett: Dieses rund um die Organe eingelagerte Fett beeinflusst den Stoffwechsel negativ und begünstigt Diabetes, Bluthochdruck und chronische Entzündungen. Bauchfett verlieren im Alter ist also weiterhin eine sehr gute Idee.

Warum ist es schwer, im Alter abzunehmen?

Es ist schwerer, im Alter abzunehmen, da sich der Körper verändert und meistens auch der Lebensstil. Bereits ab dem 30. Lebensjahr beginnt der Körper damit, Muskeln abzubauen. Ab 60 Jahren sinkt nachweislich der stoffwechselbedingte Energieumsatz, wodurch Menschen schneller zunehmen.

Der gedrosselte Stoffwechsel sorgt zudem dafür, dass überschüssiges Fett langsamer abgebaut wird. Das macht die Gewichtsabnahme im Alter so schwer. Es ist aber definitiv möglich, auch im Alter erfolgreich abzunehmen. In den Programmen von Oviva haben schon viele übergewichtige Patient*innen zu ihrem neuen Dauerwohlfühlgewicht gefunden. 

Oviva: Erreichen Sie App-begleitet Ihr neues Dauerwohlfühlgewicht

Wenn Ihnen das Abnehmen im Alter schwerfällt, finden Sie in den verschiedenen und wissenschaftlich fundierten Programmen von Oviva die richtige Unterstützung.

Verbessern Sie App-begleitet Ihre Ess- und Bewegungsgewohnheiten und erreichen Sie so langfristig Ihr neues Dauerwohlfühlgewicht. In vielen Fällen werden die Kosten der Programme zu 100 % von der Krankenkasse übernommen. Finden Sie in nur 2 Minuten heraus, ob auch Ihre Krankenkasse die Kosten übernimmt.

Jetzt prüfen 

Erfolgsgeschichten mit Oviva

Teilnehmende Oviva - 49 kg

Katja S.

| Bei Oviva seit
- 12 kg

Henry P.

| Bei Oviva seit
Anna A - 17 kg

Anna A.

| Bei Oviva seit

10 Tipps zum Abnehmen im Alter 

Zum Abnehmen im Alter haben die Ernährungsfachkräfte von Oviva 10 Tipps für Sie zusammengetragen. Diese ersetzen zwar keine individuelle Ernährungsberatung, doch lassen sich damit häufig schon erste Erfolge erreichen – und vor allem gesund abnehmen. 

Auch wichtig: Sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. In den seltensten Fällen spricht wirklich etwas dagegen, im Alter gesund abzunehmen – aber vielleicht gibt es etwas, was Sie zusätzlich beachten müssen, beispielsweise wenn Sie an einer chronischen Erkrankung leiden.

1. Langsam abnehmen ohne Hunger:

Hungern kann gerade im Alter sehr schnell zu Muskelabbau führen – und den möchten Sie auf jeden Fall vermeiden. Generell ist schnelles Abnehmen selten nachhaltig: Sobald Sie wieder normal essen, macht der Jojo-Effekt den Gewichtsverlust wieder zunichte. Streben Sie besser eine langsame Gewichtsreduktion von einem halben bis einem Kilo pro Monat an.

Gemüse und Fleisch als eiweißreiche Ernährung auf einer schwarzen Platte

2. Eiweiß statt Kohlenhydrate

Für ältere Menschen ist Protein besonders wichtig. Wenn Sie einen Teil der Kohlenhydrate in Ihrer Ernährung durch Protein ersetzen, beugt das dem Muskelabbau und weiteren Abbauprozessen im Körper vor.

Protein hilft auch beim Abnehmen: Die Verdauung von Eiweißen benötigt etwa viermal so viel Energie wie die von Kohlenhydraten und Fetten, netto kommen also weniger Kalorien bei Ihnen an.

3. Ernährungsumstellung und Abnehmen ohne Diät

Eine Diät ist immer ein Ausnahmezustand. Sie verlieren vielleicht Gewicht – aber wenn Sie danach wieder zu Ihren alten Ernährungsgewohnheiten zurückkehren, nehmen Sie wieder zu.

Wirkungsvoller und gesünder ist eine permanente Ernährungsumstellung. Oviva hilft Ihnen dabei! Unser Abnehmprogramm kombiniert eine persönliche Ernährungsberatung mit der alltäglichen Begleitung durch eine einfach zu bedienende Smartphone-App mit Erinnerungsfunktionen, Foto-Ernährungstagebuch und vielen anderen nützlichen Funktionen

Jetzt zu Ihrem Dauerwohlfühlgewicht

  • Im Schnitt >3,2% Gewichtsverlust in nur 12 Wochen
  • Über 500.000 zufriedene Teilnehmer*innen weltweit
  • Langfristige Erfolge ohne Jojo-Effekt
  • 100% Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen

Jetzt kostenlos starten

Senioren beim Sport

4.Krafttraining

Im Alter geht der Muskelabbau schnell. Aber Ihre Muskeln benötigen Sie unbedingt – übrigens auch, wenn Sie abnehmen möchten. Muskulatur verbraucht selbst im Ruhezustand mehr Kalorien als andere Körpergewebe. So erhöhen Muskeln den Energieumsatz und helfen beim Abbau von Fettdepots. Für den Erhalt und Aufbau von Muskulatur ist Krafttraining besonders geeignet. 

5. Medikamente richtig einstellen lassen

Viele Medikamente können zu Gewichtszunahme führen. Dazu gehören etwa Immunsuppressiva, Antidepressiva, Betablocker und Insulin. Natürlich geht die Gesundheit vor. Aber sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin und lassen Sie prüfen, ob Ihre Medikamente noch richtig eingestellt sind.

In ein Glas wird Wasser gegossen

6. Viel Wasser trinken

Gerade ältere Menschen trinken oft nicht genug. Ausreichend Flüssigkeit unterstützt die Verdauung, regt den Stoffwechsel an und hält auch das Gehirn auf Trab. Bevorzugen Sie Wasser und ungesüßten Tee oder Kaffee.

7. Bewegung an der frischen Luft

Bewegung tut gut (und verbraucht Kalorien). Sauerstoff regt außerdem den Stoffwechsel an, und Sonnenlicht stimuliert die Synthese von wichtigem Vitamin D. Gehen Sie daher möglichst täglich für mindestens 30 Minuten ins Freie!

Frau schläft in einem Bett mit weißer Bettwäsche

8. Ausreichend schlafen

Stress und Müdigkeit erhöhen den Blutzucker, lassen das Verlangen nach ungesundem Essen wachsen und fördern die Einlagerung von Fett. Achten Sie deshalb auf einen erholsamen Schlaf!

9. Gesunde Alternativen finden

Haben Sie oft zwischen den Mahlzeiten Hunger oder Appetit? Dann essen Sie statt Süßigkeiten lieber eiweiß- und ballaststoffreiche Nahrungsmittel! Knabbern Sie beispielsweise ein paar Nüsse, essen Sie einen Joghurt, oder schnippeln Sie sich einen Teller rohes Gemüse.

Frau mit Pony genießt die Sonne auf einem Sonnenblumenfeld

10. Bewusst genießen

Bleiben Sie locker – und begehen Sie bewusst hin und wieder eine kleine „Sünde“! Spaß und Genuss haben positive Auswirkungen auf die Psyche, und Verbote schaden nur der Abnehm-Motivation.

Um Gewicht und Bauchfett im Alter zu verlieren, braucht es vor dem Hintergrund körperlicher Veränderungen oftmals neue „Strategien“. Gleichzeitig bietet das Alter damit die Chance, Neues zu entdecken und Abwechslung auf den Teller zu bringen. Wer dazu neigt, zu große Portionen zu essen, sollte es vielleicht einmal mit dem kleineren „Seniorenteller“ probieren. 

Eine Ernährungsberatung kann Sie bei solchen und weiteren Gewohnheitsveränderungen unterstützen. Speziell bei Oviva setzen Sie sich im Gespräch mit einer zertifizierten Ernährungsfachkraft persönliche Ziele und nähern sich diesen dann App-begleitet in Ihrem Programm.

Das Kernstück der App ist das intuitive Foto-Ess-Tagebuch, in dem Sie Ihre Mahlzeiten und Bewegungsaktivitäten festhalten und einen Überblick über Ihre Fortschritte zu gewinnen. So gelingt die Gewichtsabnahme im Alter, ohne auf Genuss und Lebensqualität verzichten zu müssen. 

Oviva App Foto-Ess-Tagebuch

Foto-Ess-Tagebuch verwenden

Erfassen Sie Ihre täglichen Mahlzeiten ganz einfach per Foto direkt in der App.

Oviva App Zielsetzung

Ziele setzen

Sie erhalten personalisierte Vorschläge für Aufgaben, um Ihrem Ziel näher zu kommen.

Oviva App Essgewohnheiten erkennen

Essgewohnheiten erkennen

Bereits nach einigen Tagen erhalten Sie eine Analyse Ihrer Mahlzeiten.

Lernmaterial erarbeiten

Mit Lerninhalten rund um Ernährung, Bewegung und Motivation werden Sie selbst zum Experten.

Chat-Feedback erhalten

Bei Fragen ermöglicht die App jederzeit den Austausch mit Ihrer Ernährungsfachkraft.

Häufige Fragen

Freundliche Ernährungsberaterin in einem Patientengespräch

Geprüft durch:

Veronika Albers

Veronika Albers ist Diplom-Ökotrophologin und arbeitet als zertifizierte Ernährungsberaterin (VFED) bei Oviva. Sie glaubt an das hybride Ernährungsberatungsmodell – persönliche Beratung mit technischer Unterstützung der Oviva App.

Oviva Ernährungsberatung

Zum Dauerwohlfühlgewicht mit der Oviva App

  • Praktisches Foto-Ess-Tagebuch
  • Mit Ärzt*innen entwickelt
  • Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen. Ist auch Ihre Krankenkasse dabei?

Jetzt prüfen

  • Google Playstore Rating Juni 2023