Nudelsorten

Kohlenhydrate: Freund oder Feind beim Abnehmen?

In einer Welt, in der Diäten und Ernährungstrends oft widersprüchliche Informationen bieten, fällt es schwer, den richtigen Weg zum erfolgreichen Abnehmen zu finden. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie Kohlenhydrate in Ihrer Ernährung optimal einsetzen, um Ihre persönlichen Ziele zu erreichen. Lassen Sie sich überraschen, wie die richtige Auswahl an Kohlenhydraten Ihren Abnehmerfolg positiv beeinflussen kann und warum es wichtig ist, diese Nährstoffgruppe nicht zu verteufeln. Oder starten Sie direkt mit unserer digitalen Ernährungsberatung.

Jetzt Ernährungsberatung starten

Das Wichtigste in Kürze

  • Die optimale tägliche Kohlenhydratzufuhr hängt von individuellen Faktoren ab und sollte bei einer Diät zur Gewichtsreduktion bei etwa 40-50% der Gesamtkalorien liegen.
  • Komplexe Kohlenhydrate sind für das Abnehmen wichtiger als einfache Kohlenhydrate, da sie sättigend wirken und wertvolle Nährstoffe liefern.
  • Die Ernährungsberatung von Oviva kann Ihnen helfen, Ihre Ernährung umzustellen, damit Sie ausreichend gute Kohlenhydrate zu sich nehmen.

Kohlenhydrate verstehen:

Kohlenhydrate spielen eine wesentliche Rolle in unserer Ernährung. Aber warum brauchen wir sie überhaupt? Ganz einfach: Sie sind die Hauptenergiequelle für unseren Körper. Kohlenhydrate liefern uns die nötige Energie, um unsere täglichen Aktivitäten auszuführen und unseren Stoffwechsel aufrechtzuerhalten. Ohne sie würde uns die Kraft fehlen, um all die Herausforderungen des Alltags zu meistern.

Es gibt jedoch verschiedene Arten von Kohlenhydraten, und nicht alle sind gleich nützlich für unsere Gesundheit. Es ist wichtig, dass Sie zwischen einfachen und komplexen Kohlenhydraten unterscheiden können, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten und Ihren Abnehmerfolg zu unterstützen. Lassen Sie uns gemeinsam die Unterschiede betrachten und herausfinden.

Cheesecake

Einfache Kohlenhydrate:

Einfache Kohlenhydrate, auch als „schnelle“ Kohlenhydrate bezeichnet, sind solche, die leicht und schnell vom Körper aufgenommen und in Energie umgewandelt werden können. Der Grund, warum wir sie als „einfach“ bezeichnen, liegt in ihrer chemischen Struktur: Sie sind aus nur ein bis zwei Zuckermolekülen zusammengesetzt, die leicht zu verdauen sind.

Einfache Kohlenhydrate sind in der Regel weniger gesund, da sie den Blutzuckerspiegel schnell ansteigen lassen, was zu einem plötzlichen Energieanstieg führt. Dieser Anstieg ist jedoch meist nur von kurzer Dauer und kann zu einem ebenso schnellen Abfall des Blutzuckerspiegels führen. Das kann dazu führen, dass Sie sich müde und hungrig fühlen, und möglicherweise dazu verleitet werden, mehr zu essen.

Zu den Lebensmitteln, die reich an einfachen Kohlenhydraten sind, gehören unter anderem:

  • Weißbrot
  • Kekse
  • Limonade
  • Süßigkeiten
  • Kuchen
  • Weißmehlprodukte
  • Knabbergebäck

Während es verlockend sein kann, diese Lebensmittel zu essen, ist es wichtig, ihren Konsum zu begrenzen, um eine ausgewogene Ernährung zu gewährleisten und den Abnehmerfolg zu unterstützen. In den folgenden Abschnitten werden wir uns die komplexen Kohlenhydrate ansehen und wie sie Ihnen beim Abnehmen helfen können. Weiter unten finden Sie dann eine Tabelle der Top und Flop Kohlenhydrate zum Abnehmen.

Komplexe Kohlenhydrate:

Komplexe Kohlenhydrate, auch als „langsame“ Kohlenhydrate bekannt, sind diejenigen, die aus längeren Ketten von Zuckermolekülen bestehen. Aufgrund ihrer komplexeren Struktur benötigt der Körper mehr Zeit, um sie abzubauen und in Energie umzuwandeln. Das bedeutet, dass sie eine langsamere und stetigere Energiequelle darstellen, die den Blutzuckerspiegel stabiler hält.

Im Gegensatz zu einfachen Kohlenhydraten sind komplexe Kohlenhydrate in der Regel reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien, was sie zu einer gesünderen Wahl für Ihren Körper macht. Sie sind auch sättigender, was Ihnen hilft, länger satt zu bleiben und weniger zu essen.

Zu den Lebensmitteln, die reich an komplexen Kohlenhydraten sind, gehören unter anderem:

  • Vollkornprodukte (z. B. Vollkornbrot, Vollkornnudeln, Haferflocken)
  • Hülsenfrüchte (z.B. Linsen, Kichererbsen, Bohnen)
  • Gemüse 
  • Nüsse, Mandeln
  • Vollkornreis
  • Quinoa
  • Amarant

Indem Sie einfache Kohlenhydrate durch komplexe Kohlenhydrate ersetzen, unterstützen Sie Ihren Körper bei der Aufrechterhaltung eines stabilen Blutzuckerspiegels und fördern ein langanhaltendes Sättigungsgefühl. Dadurch kann der Abnehmprozess erleichtert und ein gesünderer Lebensstil gefördert werden. Im nächsten Abschnitt werden wir den glykämischen Index und seine Bedeutung für den Blutzuckerspiegel näher betrachten. Weiter unten finden Sie dann eine Tabelle der Top und Flop Kohlenhydrate zum Abnehmen.

Glykämischer Index und seine Bedeutung für den Blutzuckerspiegel:

Der glykämische Index (GI) ist ein Maß, das angibt, wie schnell und stark ein kohlenhydrathaltiges Lebensmittel den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. Die Skala reicht von 0 bis 100, wobei ein höherer Wert darauf hinweist, dass das Lebensmittel den Blutzucker schneller erhöht. 

Lebensmittel mit einem hohen GI werden schnell verdaut und führen zu einem raschen Anstieg des Blutzuckerspiegels. Im Gegensatz dazu lassen Lebensmittel mit einem niedrigen GI den Blutzuckerspiegel langsamer und gleichmäßiger ansteigen.

Der glykämische Index ist für das Abnehmen relevant, weil ein schneller Anstieg des Blutzuckerspiegels zu einer erhöhten Insulinproduktion führt. Insulin ist das Hormon, das für die Regulierung des Blutzuckerspiegels verantwortlich ist und überschüssige Glukose im Körper in Fettzellen speichert. Ein ständig hoher Insulinspiegel kann zu einer vermehrten Fetteinlagerung und einer verminderten Fettverbrennung führen, was das Abnehmen erschwert.

Merken Sie sich einfach: Je niedriger der GI, desto länger sind Sie satt

Lebensmittel mit einem niedrigen GI helfen, den Blutzuckerspiegel und die Insulinreaktion besser zu kontrollieren. Das kann dazu beitragen, Heißhungerattacken zu reduzieren und das Abnehmen zu erleichtern. Zudem sorgen Lebensmittel mit einem niedrigen GI für ein langanhaltendes Sättigungsgefühl und unterstützen somit eine gesündere Ernährungsweise.

Allerdings: Es ist wichtig zu beachten, dass der glykämische Index nicht das einzige Kriterium für die Auswahl von Lebensmitteln beim Abnehmen ist. Die Nährstoffdichte und der Kaloriengehalt der Lebensmittel sollten ebenfalls berücksichtigt werden.

Kohlenhydrate-Tabelle

Kohlenhydrate, die man zum Abnehmen reduzieren sollte

Hier ist eine Tabelle mit Lebensmitteln, die reich an einfachen Kohlenhydraten sind und beim Abnehmen eher reduziert werden sollten. Beachten Sie, dass der glykämische Index je nach Hersteller und Zubereitung variieren kann. Die angegebenen Werte sind Durchschnittswerte und dienen nur als Orientierung.

LebensmittelGlykämischer Index (GI)
WeißbrotHoch (70)
KekseHoch (70-80)
LimonadeHoch (60-70)
Weißer ReisHoch (73)
CornflakesHoch (80-90)
ZuckerHoch (65)
SüßigkeitenHoch (60-80)
DonutsHoch (75)
HartweizennudelnHoch (55)
KartoffelbreiHoch (80)
SchokoladeHoch (60-70)
FruchtjoghurtMittel (40-50)
MarmeladeHoch (60-70)
HonigHoch (55)
ChipsHoch (75)
KuchenHoch (60-70)
CouscousHoch (65)
FertigpizzaHoch (60-70)
Instant-NudelsuppenHoch (60-70)
MüsliriegelHoch (60-80)

Kohlenhydrate, die beim Abnehmen helfen können:

Und nun noch eine Tabelle mit 20 Lebensmitteln, die reich an komplexen Kohlenhydraten sind und beim Abnehmen helfen können. Die angegebenen Werte des glykämischen Index sind Durchschnittswerte und können je nach Sorte und Zubereitung variieren. Sie dienen lediglich zur Orientierung.

LebensmittelGlykämischer Index (GI)
VollkornbrotNiedrig (50)
HaferflockenNiedrig (55)
Brauner ReisMittel (50)
QuinoaNiedrig (53)
SüßkartoffelnNiedrig (50)
LinsenNiedrig (30)
KichererbsenNiedrig (33)
KidneybohnenNiedrig (25)
VollkornnudelnMittel (45)
Vollkorn-CouscousNiedrig (45)
BulgurNiedrig (45)
ÄpfelNiedrig (35)
BirnenNiedrig (35)
Beeren (Himbeeren, Erdbeeren, etc.)Niedrig (30-40)
BrokkoliNiedrig (15)
SpinatNiedrig (15)
ZucchiniNiedrig (15)
PaprikaNiedrig (15)
KarottenNiedrig (35)
KürbisNiedrig (20)

Jetzt zu Ihrem Dauerwohlfühlgewicht

  • Im Schnitt >3,2% Gewichtsverlust in nur 12 Wochen
  • Über 500.000 zufriedene Teilnehmer*innen weltweit
  • Langfristige Erfolge ohne Jojo-Effekt
  • 100% Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen

Jetzt kostenlos starten

Abnehmwunsch: Wie viel Kohlenhydrate sollte ich pro Tag essen?

Die optimale Menge an Kohlenhydraten, die Sie täglich zu sich nehmen sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel Ihrem Geschlecht, Alter, Gewicht, Aktivitätslevel und persönlichen Zielen. Um erfolgreich abzunehmen, ist es wichtig, eine negative Energiebilanz zu erreichen, indem Sie weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie verbrauchen.

Ein genereller Richtwert für die tägliche Kohlenhydratzufuhr liegt bei etwa 45-60% Ihrer Gesamtkalorienzufuhr. Für eine Person, die etwa 2.000 Kalorien pro Tag zu sich nimmt, wären das rund 225 bis 300 Gramm Kohlenhydrate. Wenn Sie den Wunsch haben, abzunehmen, könnte die Menge etwas niedriger angesetzt werden, zum Beispiel bei 40-50% der Gesamtkalorien. Bei 2.000 Kalorien pro Tag wären das dann 200-250 Gramm. Hierbei ist es wichtig, dass Sie sich auf gesunde, komplexe Kohlenhydrate konzentrieren, die sättigend wirken und gleichzeitig wichtige Nährstoffe liefern.

Das Verhältnis der Nährstoffe in Ihrer Ernährung sollte ausgewogen sein. Neben Kohlenhydraten sind auch Proteine und Fette essenzielle Bestandteile einer gesunden Ernährung. Ein mögliches Verhältnis könnte wie folgt aussehen:

  • Kohlenhydrate: 40-50% der Gesamtkalorien
  • Proteine: 25-35% der Gesamtkalorien
  • Fette: 20-30% der Gesamtkalorien

Denken Sie daran, dass diese Werte lediglich Richtlinien sind und individuell angepasst werden sollten. Eine Ernährungsberatung, wie sie zum Beispiel Oviva anbietet, kann Ihnen dabei helfen, Ihre optimale Kohlenhydratzufuhr und die richtige Balance für Ihre Bedürfnisse zu finden. 

Die Kosten für Oviva übernimmt Ihre Krankenkasse für Sie, wenn Ihr BMI zwischen 30 und 40 liegt oder Sie bei einer unserer über 40 Partner-Krankenkassen versichert sind. Dazu gehört auch die Ernährungsberatung, die mit der App verbunden ist. Prüfen Sie in nur zwei Minuten, ob Ihre Krankenkasse die Kosten für Oviva übernimmt.

Jetzt prüfen

Erfolgsgeschichten mit Oviva

Teilnehmende Oviva - 49 kg

Katja S.

| Bei Oviva seit
- 12 kg

Henry P.

| Bei Oviva seit
Anna A - 17 kg

Anna A.

| Bei Oviva seit

Extratipp: Ernährungstagebuch

Wer gesund abnehmen möchte, muss sich erst das eigene Ernährungsverhalten genau anschauen. Das eigene Ernährungsverhalten zu tracken und im Blick zu behalten, ist ein wichtiger Schritt in Richtung Wohlfühlgewicht. Eine Ernährungstagebuch App kann den Prozess des Abnehmens unterstützen.

Mit dem Smartphone und einer Ernährungstagebuch App, wie von Oviva, wird die Ernährung täglich dokumentiert und ausgewertet. Die Lerninhalte der App und die Hinweise Ihrer Ernährungsfachkraft helfen ihnen nach und nach Ihr Essverhalten anhand des Fotoprotokolls selbst zu bewerten und flexibel anzupassen. Besonders praktisch: Mit Oviva brauchen Sie kein Tagebuch zu führen, Sie fotografieren einfach Ihr Essen und die automatische Lebensmittelerkennung hält die Speisen fest.

Jetzt starten

Freundliche Ernährungsberaterin in einem Patientengespräch

Geprüft durch:

Veronika Albers
Veronika Albers ist Diplom-Ökotrophologin und arbeitet als zertifizierte Ernährungsberaterin (VFED) bei Oviva. Sie glaubt an das hybride Ernährungsberatungsmodell – persönliche Beratung mit technischer Unterstützung der Oviva App.

 

Oviva Ernährungsberatung

Zum Dauerwohlfühlgewicht mit der Oviva App

  • Praktisches Foto-Ess-Tagebuch
  • Mit Ärzt*innen entwickelt
  • Kostenübernahme durch die meisten Krankenkassen. Ist auch Ihre Krankenkasse dabei?

Jetzt prüfen

  • Google Playstore Rating Juni 2023