Frisches Obst

Gesund abnehmen: So gelingt es Ihnen

Veröffentlicht von Oviva · Dezember 23, 2022

Ernährungsprogramm starten

Wie kann ich gesund abnehmen? Wer Gewicht verlieren möchte, sollte auf seinen Körper achten. Hilfe beim Abnehmen gibt es in der Ernährungsberatung von Oviva.

Das Wichtigste in Kürze

  • Gesund abnehmen bedeutet, den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen und trotzdem langfristig das Gewicht zu reduzieren.
  • Eine Ernährungs- und Bewegungsberatung ist für viele Menschen eine gute Hilfe beim Abnehmen.
  • Der BMI ist ein Richtwert, ob Abnehmen nötig ist. Er ist aber nicht allein aussagekräftig.

BMI: Sollte ich abnehmen?

Ob Sie abnehmen sollten, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Hilfreich ist es, den BMI als Richtwert zu berechnen. Ab einem Wert von 25 gelten Menschen als übergewichtig. Adipositas beginnt bei einem BMI von 30. Da Übergewicht zu Folgediagnosen wie Diabetes oder Herzerkrankungen führen kann, empfiehlt ärztliches Fachpersonal, bei einem zu hohen Körpergewicht abzunehmen.

Tipp: Einen BMI Rechner finden Sie hier bei Oviva.

Allerdings ist der BMI nicht der einzige Massstab. Auf der Seite von Oviva finden Sie ausserdem einen WHR Rechner. Ein breiter Taillenumfang im Verhältnis zum Hüftumfang gilt als problematisch, da dann viel viszerales (inneres) Bauchfett vorhanden ist. Dieses wiederum kann Entzündungen im Körper auslösen.

Ob Sie tatsächlich an Adipositas leiden und ob Handlungsbedarf besteht, klärt ein Besuch bei Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin. Wenn Sie eine Verordnung erhalten, werden Kosten für eine Ernährungsberatung (abzüglich Franchise und Selbstbehalt von der Grundversicherung Ihrer Krankenkasse übernommen.

Warum sollte man Crash-Diäten vermeiden?

Sie sollten Crash-Diäten vermeiden, weil sie verschiedene negative Effekte haben können. Bei einer Crash-Diät reduzieren Sie die aufgenommene Kalorienmenge stark oder verzichten auf bestimmte Nährstoffe wie Kohlenhydrate. Dadurch kann das Körpergewicht schnell fallen. Allerdings sinkt auch Ihr Grundumsatz erheblich. Essen Sie dann nach der Diät wieder wie gewohnt, führt das zum Jo-Jo-Effekt: Die verlorenen Pfunde sind schnell wieder da.

Darüber hinaus besteht bei einer Crash-Diät die Gefahr einer Unterversorgung mit wichtigen Nährstoffen. Nehmen Sie zu wenig Proteine zu sich, wird zum Beispiel Muskelmasse abgebaut. Mangelerscheinungen bei Mikronährstoffen können zu Abgeschlagenheit und Müdigkeit führen. Ein weiteres Problem ist, dass bei Crash-Diäten meist starker Hunger auftritt, der die Abnehm Motivation gefährdet. Abnehmen ohne Hunger mit einer langfristigen Ernährungsumstellung gilt daher als gesünder und nachhaltiger. Bei Oviva erhalten Sie dafür eine individuell auf Sie abgestimmte Ernährungsberatung.

Realistische Gewichtsabnahme

10 Kilogramm in 10 Wochen oder ähnlich: Was Crash-Diäten versprechen, ist illusorisch und nicht zu schaffen. Ein zu starker Gewichtsverlust ist ausserdem eine Belastung für den Körper. Wie eine realistische Gewichtsabnahme aussieht, hängt immer vom Einzelfall ab. Daher gibt es bei Oviva eine persönliche Betreuung, in der realistische Ziele individuell gesteckt werden. Gesund abnehmen bedeutet nicht, bestimmte Kilogramm-Marken mit Zwang zu erreichen, sondern kontinuierlich und langfristig Gewicht zu verlieren.

Wie nimmt man gesund ab?

Sie nehmen gesund ab, wenn Sie Ihren Körper mit allen benötigten Nährstoffen versorgen, Gewicht verlieren und sich dabei wohlfühlen. Zudem empfiehlt sich eine Kombination aus Ernährungs- und Bewegungstherapie. Genau nach diesem Prinzip erhalten Sie Hilfe beim Abnehmen durch Oviva.

Wie nimmt man am besten ab? Grundsätzlich ist gesunde Ernährung beim Abnehmen wichtig. Wie Sie Ihren Abnehmplan gestalten, hängt von Ihren Wünschen ab. Manche gehen gern schwimmen und setzen auf mediterrane Kost, andere bevorzugen Laufsport und eine vegetarische Ernährung. Beides kann zum Erfolg führen, wenn Sie mit Ihrer persönlichen Ernährungsfachkraft arbeiten. Mit der Oviva App haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, Ihre Erfolge zu messen. Dafür tragen Sie das Gewicht regelmässig ein und sehen anhand der Abnehm-Kurve, wie viele Kilogramm Sie Ihrem Ziel näher gekommen sind.

Jetzt zu Ihrem Dauerwohlfühlgewicht

  • Im Schnitt >3,2% Gewichtsverlust in nur 12 Wochen
  • Über 370.000 zufriedene Teilnehmer*innen weltweit
  • Langfristige Erfolge ohne Jojo-Effekt

Kostenübernahme prüfen

Ernährungsberatung zum gesunden Abnehmen

Was sind die besten Lebensmittel zum Abnehmen? Hier gibt es eine grosse Vielfalt. Gemüse ist generell ein unverzichtbarer Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung, aber auch Proteine sollten Sie in ausreichender Menge aufnehmen. Im Rahmen einer Ernährungsberatung bei Oviva erfahren Sie, wie Sie gesund abnehmen können. Sie erhalten zudem Hilfe, wenn Sie zu emotionalem Essen neigen oder kein Sättigungsgefühl empfinden.

10 Tipps zum gesunden Abnehmen

Wer gesund abnehmen möchte, findet hier 10 hilfreiche Abnehmtipps.

  1. Regelmässig essen

Mit gleichmässig über den Tag verteilten Mahlzeiten beugen Sie Hungerattacken vor. Darüber hinaus versorgen Sie Ihren Körper auf diese Weise stetig mit Nahrung, sodass grosse Schwankungen des Blutzuckerspiegels ausbleiben.

  1. Vielfalt auf dem Teller

Wenn Sie jeden Tag das Gleiche essen, schlägt sich das schnell auf die Abnehm Motivation nieder. Abwechslungsreiche Kost bereitet hingegen Freude und sorgt für geschmackliche Vielfalt. Zugleich hilft sie dabei, gesünder abzunehmen, da eine ausgewogene Mischkost alle benötigten Mikronährstoffe liefert.

  1. Nahrungsfaserreiche Lebensmittel

Nahrungsfaser sind für eine gesunde Ernährung beim Abnehmen unverzichtbar. Zum einen sorgen sie für ein anhaltendes Sättigungsgefühl, zum anderen wirken sie sich positiv auf die Darmgesundheit aus.

  1. Vollkornprodukte bevorzugen

Vollkorn bietet gegenüber Auszugsmehl verschiedene ernährungsphysiologische Vorteile. Es lässt den Blutzuckerspiegel langsamer steigen und sorgt für ein angenehmes Sättigungsgefühl.

  1. Ausreichend trinken

Für alle Menschen ist es wichtig, viel zu trinken. Setzen Sie hierbei auf möglichst zuckerfreie Getränke. Ist Ihnen Wasser zu langweilig? Dann probieren Sie es doch einmal mit einer Teeschorle. Dafür mischen Sie einfach Früchte- oder Hagebuttentee mit Mineralwasser.

  1. Zucker in Massen

Zucker bringt Kalorien mit, was aber nicht das grösste Problem darstellt. Schlimmer ist der Heisshunger, der von süssen Getränken oder Snacks ausgelöst werden kann. Wenn Sie wenig Zucker essen, werden Ihnen natürliche Lebensmittel wie Obst mit der Zeit deutlich süsser vorkommen und Sie verspüren seltener Heisshunger.

  1. Ausreichend Gemüse essen

Gemüse liefert wertvolle Ballaststoffe, Vitamine und Mineralstoffe, zugleich ist es kalorienarm. Damit ist es die ideale Basis, wenn Sie gesund abnehmen möchten.

  1. Verarbeitete Produkte meiden

Wie viele Kalorien eine Mahlzeit liefert, lässt sich auf den ersten Blick oft schwer erkennen. Gerade Fertiggerichte sind häufig sehr kalorienreich, ohne nachhaltig zu sättigen.

Tipp: Kochen Sie für Tage, an denen Sie wenig Zeit haben, vor, dann widerstehen Sie der Verlockung einer schnellen Fertigmahlzeit problemlos.

  1. Auf die Zubereitung achten

Gemüse ist unverzichtbar, wenn Sie gesund abnehmen möchten – aber es kommt auch auf die Zubereitung an. Tipp: Dämpfen Sie Gemüse oder verzehren Sie es roh, dann bleiben viele wertvolle Inhaltsstoffe erhalten.

  1. Ausreichend Eiweiss essen

Eiweisse sind die Bausteine der Muskeln. Ausserdem sättigen eiweissreiche Lebensmittel wie Hülsenfrüchte, Fisch oder Geflügel die meisten Menschen länger als kohlenhydratreiche Mahlzeiten wie Brot. Die Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE empfiehlt rund 0,8 Gramm Eiweiss pro Tag für Erwachsene unter 65 Jahren und 1,0 bis 1,2 Gramm Eiweiss für Erwachsene ab 65 Jahren. 

Monika Schmid leitende Ernährungsberaterin bei Oviva

Geprüft durch:

Monika Schmid
Monika Schmid ist Ernährungsberaterin BSc, SVDE und arbeitet als leitende Ernährungsberaterin bei Oviva. Sie ist überzeugt, dass Patient*innen vom hybriden Ernährungsberatungsmodell profitieren und bessere Resultat erzielen.

Oviva Ernährungsberatung

  • Online-Beratung durch Ernährungsfachperson
  • App als praktische Alltagsbegleitung
  • Kostenübernahme durch Grundversicherung

Kostenübernahme prüfen