Mit dem Tellermodell zum Wunschgewicht

Das Tellermodell ist eine einfach anzuwendende Ernährungsempfehlung: Ein Blick auf den Teller, und Sie wissen, ob Ihre Mahlzeit ausgewogen und nahrhaft ist. 

Auch Oviva setzt das alltagstaugliche Modell ein. Wünschen Sie sich individuelle Ratschläge von uns? Unsere Ernährungsfachpersonen beraten Sie gerne persönlich auf dem Weg zu Ihrem Wunschgewicht – und oft übernimmt Ihre Krankenkasse sogar die Kosten dafür.

Jetzt Kostenübernahme prüfen

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Tellermodell ist eine Empfehlung, um Hauptmahlzeiten auszubalancieren.
  • Ihr Teller sollte zur Hälfte mit Gemüse und zu je etwa einem Viertel mit Kohlenhydrat- und Proteinquellen gefüllt sein.
  • Wir bei Oviva empfehlen das Tellermodell sehr gerne, da es auch zum Gewicht verlieren hervorragend geeignet ist.

Das Tellermodell einfach erklärt

Das Tellermodell ist eine einfache Regel, wie Sie jede Ihrer Hauptmahlzeiten im Sinne einer ausgewogenen Ernährung zusammenstellen können. Mit seinem Fokus auf die Zusammenstellung einzelner Mahlzeiten ergänzt das Tellermodell die Ernährungspyramide, bei der die Lebensmittelkombination über den ganzen Tag hinweg im Vordergrund steht.

Das Modell wird unter anderem von den US-amerikanischen Gesundheitsbehörden und der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung genutzt. Ihr deutsches Pendant, die DGE, hat mit dem Ernährungskreis eine dem Tellermodell recht ähnliche Ernährungsempfehlung zusammengestellt. 

Das Tellermodell empfiehlt, dass jede Mahlzeit idealerweise aus Gemüse, einer kohlenhydratreichen Beilage und einem eiweissreichen Lebensmittel bestehen sollte. Wenn Sie diese Komponenten auf einem Teller anordnen, sollte etwa der halbe Teller mit Gemüse gefüllt sein und jeweils ein Viertel mit kohlenhydrat-, beziehungsweise proteinreichen Speisen. Die tägliche Mahlzeit sollte mit gesunden pflanzlichen Ölen (z.B. Olivenöl) zubereitet sein. Trinken Sie dazu am besten Wasser, Tee oder Kaffee (möglichst ungesüsst).

Konkrete Empfehlungen zur Umsetzung des Tellermodells

½ Teller Gemüse: Verzehren Sie Gemüse in möglichst grosser Auswahl. Achten Sie auf eine Vielfalt von Farben (gelb, orange, rot, violett, grün): Je bunter Ihr Teller sich von Mahlzeit zu Mahlzeit präsentiert, desto mehr wertvolle Pflanzeninhaltsstoffe nehmen Sie zu sich. Das Gemüse kann teilweise auch durch Früchte ersetzt werden – das bietet sich insbesondere für das Frühstück an. 

¼ Teller Kohlenhydrat-Beilage: Dazu zählen Kartoffeln, Brot, Pasta, Reis, Bulgur und weitere Getreideprodukte. Auch hier sollten Sie auf Abwechslung achten – Hirse oder Buchweizen sind zum Beispiel auch sehr wertvolle Kohlenhydratlieferanten. Und: Wählen Sie bei Getreideprodukten wie Brot, Pasta und Reis möglichst die Vollkornvarianten.

¼ Teller proteinreiche Komponente: Hierzu zählen Fisch, Fleisch, Milchprodukte und Eier, aber auch pflanzliche Proteinquellen wie Erbsen, Bohnen und Linsen, Nüsse, Tofu oder Seitan. Empfehlung: Fleisch und Wurstwaren sollten Sie nur selten verzehren. Fisch darf ein bis zweimal pro Woche auf den Teller kommen, da er wichtige Omega-3-Fettsäuren enthält.

Poulet mit Tomaten-Zucchini-Gemüse und Couscous, gekochte Kartoffeln mit Kräuterquark und Gurkensalat, Lachsfilet mit Reis und Fenchelgemüse, Spinat mit Ei und Kartoffeln, – das Tellermodell erlaubt leckere Mahlzeiten, für die Sie Ihre Gewohnheiten nicht vollkommen auf den Kopf stellen müssen. Viele beliebte Gerichte lassen sich im Sinne des Tellermodells gestalten, indem Sie einfach den Gemüseanteil erhöhen – sei es durch Aufstocken der Gemüsebeilage oder durch Ergänzen eines Salats.

Ich habe mich viel zurückgezogen und verbrachte sehr viel Zeit vor dem Fernseher oder generell zu Hause. Mit Hilfe von Oviva lernte ich meine Ernährung so umzustellen, dass ich nicht das Gefühl hatte, eine Diät zu machen. Ich ernährte mich einfach bewusster und hörte auf meinen Körper. Ich habe mittlerweile fast 20 kg verloren. Ich ziehe mich nicht mehr zurück und gehe regelmässig spazieren, treffe mich wieder mit Freunden und bin zudem viel zufriedener geworden. Ich bekomme viele Komplimente zum Abnehm-Erfolg. Das spornt mich an, weiterzumachen.

Adrianne B.

Mit dem Tellermodell abnehmen

Mit dem Tellermodell stellen Sie sicher, dass Sie sich ausgewogen und gesund ernähren. Wenn Sie diese Ernährung langfristig beibehalten, unterstützt das die nachhaltige Gewichtsreduktion besser als jede Diät. Dadurch, dass Sie bei jeder Mahlzeit so viel kalorienarmes Gemüse oder Salat essen, nehmen Sie nämlich automatisch weniger Kalorien zu sich – ganz ohne Zählerei

Deshalb empfehlen wir bei Oviva auch regelmässig das Tellermodell. Besonders vorteilhaft ist nämlich die einfache Anwendbarkeit: Mit dem Tellermodell benötigen Sie keine Kalorientabellen, müssen nichts berechnen oder abwiegen. Ein Blick auf den Teller genügt, um abzuschätzen, ob Ihre Mahlzeit richtig zusammengestellt ist. Das Tellermodell ist für Frauen und Männer unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Körpergrösse gleichermassen geeignet – je nach Energiebedarf wird einfach die Grösse des Tellers entsprechend angepasst. Wenn Sie abnehmen möchten, kann es eventuell auch sinnvoll sein, den Kohlenhydratanteil der Mahlzeiten zugunsten des Gemüseanteils noch etwas zu reduzieren. Unsere Ernährungsfachkräfte können Ihnen dafür auf Sie persönlich zugeschnittene Empfehlungen geben. 

Wie Oviva Sie beim Abnehmen unterstützt

Die alltagstauglichen Tipps unserer Ernährungsfachkräfte helfen Ihnen, Ihre Ernährung sinnvoll umzustellen – ohne grossen Zeitaufwand und ohne Einbuße an Genuss und Geschmack. Das bedeutet zum Beispiel, dass Sie ohne weiteres auch Konserven und Tiefkühlgemüse in Ihre Mahlzeiten integrieren können. Sogar ein Stück Pizza ist von Zeit zu Zeit in Ordnung – wenn Sie es im Sinne des Tellermodells zum Beispiel mit einem grossen gemischten Salat ergänzen. 

Das Oviva Angebot umfasst eine persönliche sowie digitale Ernährungs- und Verhaltensberatung  bei Adipositas und ernährungsbezogenen Erkrankungen wie Typ-2-Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Fettleber. Zu unserem Programm gehören persönliche Beratungstermine und eine Begleitung via App. Finden Sie ganz einfach heraus, ob auch bei Ihnen eine Kostenübernahme möglich ist.

Jetzt Kostenübernahme prüfen

Oviva App Foto-Ess-Tagebuch

Foto-Ess-Tagebuch verwenden

Erfassen Sie Ihre täglichen Mahlzeiten ganz einfach per Foto direkt in der App.

Oviva App Ziele setzen

Ziele setzen

Sie erhalten personalisierte Vorschläge für Aufgaben, um Ihrem Ziel näher zu kommen.

Essgewohnheiten erkennen

Bereits nach einigen Tagen erhalten Sie eine Analyse Ihrer Mahlzeiten.

Lernmaterial erarbeiten

Mit Lerninhalten rund um Ernährung, Bewegung und Motivation werden Sie selbst zum Experten.

Chat-Feedback erhalten

Bei Fragen ermöglicht die App jederzeit den Austausch mit Ihrer Ernährungsfachperson.

Monika Schmid leitende Ernährungsberaterin bei Oviva

Geprüft durch:

Monika Schmid

Monika Schmid ist Ernährungsberaterin BSc, SVDE und arbeitet als leitende Ernährungsberaterin bei Oviva. Sie ist überzeugt, dass Patient*innen vom hybriden Ernährungsberatungsmodell profitieren und bessere Resultat erzielen.

Oviva Ernährungsberatung

  • Online-Beratung durch Ernährungsfachperson
  • App als praktische Alltagsbegleitung
  • Kostenübernahme durch Grundversicherung

Kostenübernahme prüfen

  • Google Playstore Bewertungen Schweiz