Erfolge messen und fortlaufend verbessern

Oviva hat es sich zum Ziel genommen, die Gesundheit von Menschen zu verbessern. Die Resultate der Ernährungsberatung werden dafür laufend erfasst. Wir möchten verstehen, inwiefern Technologie den Erfolg der Ernährungsberatung unterstützt und dieses Wissen einsetzen, um die Beratung und die Technologie fortlaufend zu verbessern.

Wir haben unsere Ergebnisse zur Gewichtsveränderung bei Adipositas, sowie HbA1c-Verände­rung bei Diabetes Mellitus Typ 2 anonymisiert und mit dem Einverständnis unserer Patienten zusammengestellt. Unsere Ergebnisse mit klassischer Behandlung ohne technologische Unterstützung sind sehr gut. Ein Gewichtsverlust nach der Beratung von über 5 % ist ein wichtiger medizinischer Erfolg. Die Reduktion des HbA1c betrug 0.9 % im Mittel in 3 – 12 Monaten nach Beginn der Therapie.

Patientinnen und Patienten mit kombinierter persönlicher und App-Beratung konnten einen signifikant höheren Gewichtsverlust von 6.8 % erzielen. Die Patientin­nen und Patienten mit Diabetes Mellitus Typ 2 erzielten mit kombinierter Beratung nach drei Mona­ten einen um 1.8 % besseren HbA1c Wert.

Resultate Adipositas & Diabetes mellitus Typ 2

Anmerkung: Patienten konnten Behandlung mit oder ohne App auswählen. Dies kann zu einer Auslese (selection bias) führen.
Gewichtsabnahme: 159 Patienten mit Adipositas; baseline BMI Durchschnitt 36kg/m2 in Gruppe Traditionell, 35kg/m2 in Oviva. 68% Konfidenzintervall von 0.7% beiden Gruppen.
63 Patienten mit Typ2 Diabetes. Baseline HbA1c von 7.9% und 8.4% und 68% Konfidenzintervall sind ±0.2% und ±0.3% in Traditionell und Oviva-Gruppe.

Mit oder ohne Technologie arbeiten wir immer zusammen mit dem behandelnden Arzt. Gemeinsam erzielt man nachweisbar bessere Ergebnisse. Alle Patienten konnten aussuchen, ob sie mit unserer App arbeiten wollen oder nicht. Damit kann eine Stichprobenverzerrung entstehen, da die Patienten nicht randomisiert in Interventionen eingeteilt werden konnten.

Weitere Literatur

  • A Michaelides et al. (2016). BMJ Open Diabetes Research and Care.
  • Castelnuovo et al. (2010) BMC Public Health
  • Gill et al. BMIC Public Health (2017) 17:173.
  • J Westenhoefer et al., International Journal of Obesity (2004) 28, 334-335
  • JT Kelly et al. (2015). AJCN; 4:185.
  • LJ Appel et al., New England Journal of Medicine (2011) 365 (21).
  • LS Wieland (2012). Cochrane Database of Systematic Reviews. Wiley.
  • M Varnfield et al. (2014). Heart; 100; 1770-1779.
  • MJ Vale et al., JAMA (2003); 163(22)
  • N Scheuing, Ernährungsumschau 21.10.2014.
  • TA Radcliff et al. J Acad Nutr Diet Sep 2012; 112(9): 1363-1373.

Kontaktieren Sie uns noch heute und beginnen Sie Ihren Weg zu einer besseren Gesundheit!

Per Telefon +41 415 115 24 1
oder E-Mail kontakt@oviva.ch.