FAQs

Häufig gestellte Fragen beantworten wir Ihnen gerne in den FAQs unten.

Ihre persönliche Ernährungsberaterin BSc/HF unterstützt Sie dabei, sich gesund zu ernähren und bewegen. Sie vermittelt Ihnen Eigenkompetenzen, beantwortet Ihre Fragen auf Basis von aktuellsten wissenschaftlichen Empfehlungen und berät Sie kompetent. Sie versorgt Sie mit Hintergrundinformationen zu Nährstoffen, Lebensmitteletiketten und Ernährungspsychologie. Durch eine Ernährungsumstellung können Sie ein Leben lang profitieren. Das Besondere an Oviva ist, dass Sie von Ihrer Ernährungsberaterin sowohl klassisch während den persönlichen Beratungen vor Ort, als auch ortsunabhängig über die App begleitet werden können.
Für eine Kontaktaufnahme, wählen Sie „Kontakt“.

Ernährung ist viel mehr als die tägliche Energieversorgung Ihres Körpers. Denn Nahrung beeinflusst sowohl Ihr geistiges als auch Ihr körperliches Wohlbefinden. Eine ausgewogene Ernährung kann Ihre Leistungsfähigkeit und Zufriedenheit steigern sowie zu Ihrem allgemeinen Wohlbefinden beitragen. Ein gesunder Lebensstil kann das Risiko an Volkskrankheiten wie Diabetes, Krebs, Herzleiden und erhöhtem Blutdruck zu erkranken, verringern. Mit professioneller Ernährungsberatung können Sie Ihre Gesundheit verbessern und Erkrankungen vorbeugen.

Die Berufsbezeichnung Ernährungsberater/in ist nicht geschützt. Die Ernährungsberater/innen BSc/HF sind Fachpersonen im Bereich der Ernährung. Sie besitzen eine wissenschaftlich fundierte und breitgefächerte Grundausbildung, die vom Bundesamt für Berufsbildung und Technologie BBT anerkannt ist.

Oviva richtet sich an Menschen in jeder Lebenslage, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Ganz egal, ob Sie Ihr Wunschgewicht erreichen, Ihre Krankheit positiv beeinflussen oder Ihre Ernährung an Ihr Fitnessprogramm anpassen möchten. Ihr/e Ernährungsberater/innen BSc/HF begleitet Sie auf Ihrem Weg und unterstützt Sie mit der Motivation, welche die Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung Ihrer Ziele ist. Sie begleitet Sie auf Ihrem Weg und arbeitet gemeinsam mit Ihnen daran, eine bedarfsgerechte Ernährungsweise langfristig in Ihren Alltags zu integrieren. Bei ärztlicher Verordnung wird der Service von der Krankenkasse übernommen.

Gerade zu Beginn der Ernährungsumstellung ist es für Sie und die Ernährungsberaterin hilfreich, wenn ein komplettes Foto-Essprotokoll geführt wird. So entwickeln Sie ein grosses Bewusstsein für Ihr Essverhalten und die Beraterin bekommt einen umfassenden Überblick. Sprechen Sie mit Ihre Ernährungsberaterin ab, was für Sie am sinnvollsten ist.

Ihr/e Ernährungsberater/-in sieht dieselben Bilder wie Sie sehen können – nur in grösserer Darstellung. Wenn unklar ist, wie gross eine Portion ist, oder woraus das Essen besteht, so ist es eine gute Unterstützung, wenn Sie das Bild mit einem Kommentar zu Menge oder Inhaltsstoffen ergänzen.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie mit Ihrer Ernährungsberaterin zusammenarbeiten. Stellen Sie Ihr Fragen, erfassen Sie regelmässig Ihre Essgewohnheiten, Ihre sportlichen Aktivitäten und Ihr Gewicht.

Das hängt davon ab, welche Ziele Sie sich gesetzt haben und wie intensiv Sie an ihnen arbeiten. Da die Ausgangslage bei jedem Menschen anders ist, zeigen sich die ersten Ergebnisse zu ganz unterschiedlichen Zeitpunkten. Bei einer gewünschten Gewichtsabnahme gilt: ein realistischer, sicherer Gewichtsverlust beträgt zwischen 0,5 und 1 kg pro Woche.

Die Behandlungsdauer wird individuell auf Ihre Situation abgestimmt. Bei einigen Indikationen sind bereits 1-2 Sitzungen ausreichend, während bei anderen eine langfristige Behandlung über Monate bis Jahre indiziert ist.

Ja. Sie können das Apple HealthKit und Google Fit mit der Oviva App verknüpfen. So erhält Ihre Ernährungsberaterin einen guten Überblick über Ihre tägliche Aktivität und Ihr Gewicht. Wenn Sie Ihren Aktivitätstracker vergessen oder andere Applikationen verwenden, können Aktivitäten immer noch manuell in der App eingetragen werden.

Für ein optimales Aktivitäten- und Gewichtstracking empfehlen wir einen Schrittzähler (z.B. Fitbit) sowie eine drahtlose Waage (z.B. die Fitbit Aria Waage). Die Applikationen, welche sich mit Apple HealthKit und Google Fit verbinden lassen, können mit der Oviva-App verknüpft werden, so dass Ihre Ernährungsberaterin automatisch über die Anzahl Ihrer täglichen Schritte und Ihr Gewicht informiert wird. Dies ermöglicht es Ihnen und Ihrer Ernährungsberaterin, einen guten Überblick über Ihre Fortschritte zu bekommen. Diese Werkzeuge können unterstützend wirken, sind aber keine Voraussetzung für eine Ernährungsberatung mit Oviva App.

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre Daten mit höchster Diskretion. Gestützt auf Artikel 13 der Schweizerischen Bundesverfassung und die datenschutzrechtlichen Bestimmungen des Bundes (Datenschutzgesetz, DSG) hat jede Person Anspruch auf Schutz ihrer Privatsphäre sowie auf Schutz vor Missbrauch ihrer persönlichen Daten. Wir halten diese Bestimmungen ein. Alle persönlichen Daten wie Name, Adresse und der Austausch mit Ihrer Ernährungsberaterin BSc/FH werden streng vertraulich behandelt und werden nicht an Dritte verkauft oder weitergegeben. Ihre Daten werden in den Rechenzentren von Linuxfabrik, einem Spezialisten für medizinische IT Systeme, in Zürich in der Schweiz gespeichert und verarbeitet. Ihre Nachrichten und Bilder werden von uns von allen Systemen gelöscht, wenn Sie dies in “Einstellungen” anfragen.
Materialien von Oviva (z. B. Fragebögen, Leitfäden, Arbeitsblätter, etc.) dürfen nur mit schriftlicher Genehmigung durch Oviva an Dritte weitergegeben werden.

Mit einer ärztlichen Verordnung werden Leistungen über die Krankenkasse abgerechnet. Falls Sie eine Beratung ohne Verordnung wünschen, können Sie die Beratungen (Stundenansatz CHF 120.00) per Rechnung überweisen oder Kreditkarte bezahlen.

Die Oviva-App ist für iOS und Android verfügbar.

Die Oviva-App ist für Apple- und Android-Smartphones verfügbar. Für Apple-Geräte finden Sie die Oviva-App im App Store, für Android Geräte bei Google Play. Bitte beachten Sie, dass für die Nutzung der Oviva-App eine Aufschaltung durch den/die Ernährungsberater/-in nötig ist.